Datacolor Spydercheckr 24

Datacolor Spydercheckr 24Wer sich mit Farbechtheit auseinander setzt und mit ihr arbeiten möchte, legt sich meist zunächst einen farbechten Monitor wie unseren EIZO ColorEdge CS240 (Link zum Beitrag) zu. Man muss aber bedenken, dass es nur dann funktioniert, farbecht zu arbeiten, wenn alle Geräte so arbeiten. Allein der Monitor genügt da leider nicht - Die Kamera, der Monitor, der Drucker und was es nicht noch alles gibt, müssen richtig eingestellt sein um ein perfektes Ergebnis zu erhalten. Wir wollen euch heute unsere neueste Anschaffung vorstellen, welche wir uns für die farbechte Fotografie gekauft haben.

Beim Datacolor Spydercheckr 24 handelt es sich zum einen um eine Graukarte, welche für den Weißabgleich und die Belichtungskorrektur Verwendung findet und um eine Farbreferenzkarte, welche eine automatische Farbkorrektur in vielen gängigen Bildbearbeitungsprogrammen wie beispielsweise Adobe Lightroom oder Adobe Photoshop ermöglicht. Für die Farbkorrektur bietet Datacolor die Software "SpyderCHECKR" (Link zum Download) auf ihrer Website kostenlos zum Download an. Mit Hilfe dieser benutzerfreundlichen Software lassen sich, in unserem Fall, Vorgaben für Lightroom erstellen, welche für eine korrekte Farbwiedergabe auf unserem farbechten Monitor sorgen. Viele werden sich fragen, wofür es überhaupt notwendig ist, "farbecht" zu Arbeiten. - In der Produktfotografie ist es beispielsweise äußerst wichtig, dass die Farben der Handtasche korrekt im Onlineshop dargestellt werden. Ebenso verhält es sich mit den Team- oder Unternehmensfarben, welche natürlich exakt denen der Corporate Identity entsprechen müssen um das Firmenbild einheitlich darzustellen. Die deutsche Telekom geht sogar soweit, dass sie sich den genauen Magentafarbton haben schützen lassen um ein unverwechselbares Auftreten zu haben. Hier wäre es natürlich auch sehr von Nachteil, wenn dieser Farbton zwischen pink und lila variiert. 

Zurück zum Spydercheckr 24 von Datacolor - Diese hochwertige doppelseitige Karte mit pigmentierten Farbfeldern ist Dank ihrer kompakten Abmessungen leicht immer dabei zu haben und zu verwenden. Damit wird die Kalibrierung der Kamera zum Kinderspiel und das ohne großen Aufwand. Verwendet man beispielweise mehrere Kameras für ein Projekt, so ist es wichtig, dass alle Kameras die selbe Farbe abliefern und so alle Fotos gleich gut aussehen. Dank der Farbprofile, welche man für jede Kamera anlegen kann, ist es ohne viel Aufwand möglich die Fotos der Kameras anzugleichen und so einheitliche Ergebnisse zu bekommen. Ebenso wichtig ist der Abgleich der Farben bei einem Shooting an einer Location, an der sich die Farbtemperaturen nach Zeit und Setup verändern. Das kann zum Beispiel zwischen Sonne, Schatten und Blitzlicht sein oder zwischen Sonnenuntergang, der blauen Stunde und der Nacht. Es wäre ein sehr großer Aufwand ohne den Spydercheckr 24 die Farben immer richtig darzustellen.

Das schöne an diesem Werkzeug ist, dass es für wenig Geld viel Arbeit abnehmen kann und somit den Arbeitsalltag eines Fotografen deutlich erleichtern kann - So auch unseren. Wer auch mit diesem hilfreichen Tool arbeiten möchte, kann sich hier den Datacolor Spydercheckr 24 (Produktlink) bestellen.

Datacolor Spydercheckr 24 2

Tags: Ausrüstungstipp, Bildbearbeitung, Technik

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.